Essbare Wildpflanzen

Wildpflanzen sind Nahrung und Medizin zugleich. Sie sind auch heute noch in großer Auswahl in der freien Natur verfügbar und zeichnen sich durch einen großen Vitalstoffreichtum aus.

Alle folgenden Pflanzen und Wildkräuter habe ich im Bereich südliches Sauerland selber fotografiert. Wenn nicht anders angegeben, sind die Pflanzen essbar, pur, im Salat, aufs Brot, als Smoothie im Mixer zerkleinert, frischgepresst, als Tee, oder nach Belieben in der Küche verarbeitet.

Sammeln Sie nicht direkt an der Hauptstrasse oder dem beliebtesten Hundetreffpunkt, auch nicht da, wo gerade Gülle gefahren worden ist. Achten Sie mal drauf, es gibt genug saubere Stellen!

Und noch etwas: Für das, was Sie essen, sind Sie selber verantwortlich!

Ziehen Sie im Zweifelsfall ein Bestimmungsbuch zu Rate, empfehlenswert sind zum Beispiel:

Margarete Vogls kleiner Wildkräuterführer, emu-Verlag. (Dieses Büchlein ist klein genug für unterwegs)

Fleischhauer/ Guthmann/ Spiegelberger: Essbare Wildpflanzen, 200 Arten bestimmen und verwenden (ISBN 978-3-03800-335-9)